Google 10 Jahre in Deutschland

Herzlich willkommen bei Google! Dieses Jahr ist ein ganz besonderes für uns. Wir feiern zehn Jahre Google in Deutschland. Diese Gelegenheit möchten wir nutzen, Sie einzuladen: Kommen Sie mit uns auf eine Zeitreise durch die vergangenen zehn Jahre und lernen Sie Google Deutschland näher kennen.

Finden Sie heraus, was Deutschland in den letzten 10 Jahren bewegt hat.

Ich bin mehr als ein Berliner.
Ich bin der wohl berühmteste Berliner der Welt.
Seit dem 23. März 2007.
Dem Tag meines ersten Auftritts.
Die ganze Welt interessierte sich für mich.
Weil meine Mama es nicht tat.
Alle suchten nach Bildern von mir.
Ein Riesentrubel.
Zum Glück hatte ich ein dickes Fell.
Ich erhielt säckeweise Fanpost.
Obwohl alle wussten, dass ich nicht lesen kann.
Ich war das, was man in den Medien einen „Hype“ nennt.
Dank meiner Berliner Schnauze.
Ich bin nur vier Jahre alt geworden.
Und doch unsterblich.
Ich bin:

Ich bin nicht nur ein Berg.
Ich war der unbekannteste Berg der Welt.
Bis zum April 2010.
Von da an suchten alle nach mir.
In den verrücktesten Schreibweisen.
Kein Wunder.
Denn meine Sprache kannte kaum jemand.
Genau so wenig wie das Wort „Sichtflug“.
Doch plötzlich sprach ganz Deutschland davon.
Ich bin nicht nur ein Berg.
Ich bin der meistgesuchte Berg 2010.
Nicht nur in Deutschland.
Denn ich habe ganz Europa bewegt.
Und zum Stillstand gebracht.
Ich bin nicht der Jökjafallaekull.
Und nicht der Ekjafallajökull.
Ich bin der:

Ich bin mehr als ein Blatt Papier.
Ich bin 157 cm2 deutsche Geschichte.
Seit dem 30. Juni 2006.
Ich entschied ein Fußballspiel mit wenigen Worten:
Riquelme links hoch. Crespo langer Anlauf / rechts.
Worte, die Helden schufen.
Und Verlierer.
Ich bin Deutschlands meistgesuchter Spickzettel.
Denn ich stürzte unser Land in einen Freudentaumel.
Ich bin der Stoff aus dem Sommermärchen gemacht werden.
Ich bin:

Zeitgeist 2001 - 2011

Hinter jeder Suche steckt eine Geschichte. Die interessantesten, bewegendsten und lustigsten Geschichten der letzten zehn Jahre haben wir anhand von populären Suchbegriffen noch einmal für Sie zusammengestellt.

William und Kate geben sich das Ja-Wort

Millionen Menschen weltweit schauen zu. Manche Frauen mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn schließlich beendet die Vermählung auch den Traum von der eigenen Hochzeit mit dem begehrtesten Junggesellen Europas.

Heidi, das schielende Opossum

Wer Heidi hörte, dachte bis dahin zumeist an Topmodels. Bis ein pelziges Wesen aus dem Leipziger Zoo unsere Herzen im Sturm eroberte und bewies, dass man auch mit Übergewicht und schielendem Blick berühmt werden kann. Im Februar 2011 war das Opossum sogar gefragter als eines der bekanntesten Models der Welt. Und wir wissen nun alle, was ein Opossum ist.

Cagri Merdan,
Industry Analyst,
Mobile

Energiewende

Im Frühjahr leitet Deutschland eine historische Wende ein. Weg von der Atomkraft hin zu regenerativen Energien. Aber unabhängig davon, woher wir unseren Strom in den nächsten Jahre beziehen, die Suchanfragen zeigen: Auch in Zukunft wird das Thema genug Energie für heiße Diskussionen liefern.

Eine Tröte wird WM-Aufreger

Haben wir das richtig verstanden? Uwe Seeler zerstört die Stimmung im WM-Stadion? Nicht ganz: die Vuvuzela. Aber bei dem ohrenbetäubenden Getröte kann man sich leicht mal verhören. Doch zum Glück gab’s eine Lösung. Raus zum Public Viewing und mit Tausenden anderen Fans Stimmung machen gegen das monotonste Musikinstrument der Welt.

"Love, oh love...": Lena siegt

Wer im Mai 2010 bei „Satellite“ an Raumfahrt dachte, lebte wirklich hinter dem Mond. Mit ihrem Song schaffte Lena das für unmöglich Gehaltene: Sie gewinnt den Eurovision Song Contest und stürzt Deutschland in einen Freudentaumel. Geahnt haben wir es schon vorher: Millionen suchten nach ihrem Lied.

Leonie Ameringer,
Senior Account Manager

Ein isländischer Vulkan verursacht Flugchaos

Der bis dahin unbekannte Berg erwacht und ganz Europa bekommt ein Problem. Wie schreibt man das überhaupt – Eyjafjalla ..? Da sucht man besser nach „Vulkan“ und nach "Flugverbot". Denn seine Aschewolke legt den gesamt Luftverkehr lahm. Zum Glück geht dem Eyjafjallajökull schon wenig später die Puste aus.

Trauer über Michael Jackson's Tod

Der King of Pop geht von uns und mit ihm ein Teil unserer Jugend. Seinen Fans wird er immer als märchenhafter Moonwalker in Erinnerung bleiben.

Ab auf den Schrotthaufen

Des Deutschen liebstes Kind ist das Auto. Aber so lieb scheinen sie es nicht zu haben, zumindest nicht wenn es alt ist, und eine stattliche Abwrackprämie winkt. Dann steht schnell der Neue vor der Garage. Nur manch altes Schätzchen landete 2009 doch nicht in der Schrottpresse und hat jetzt eine zweite Chance als Oldtimer.

Thorsten Scholl, 
Industry Analyst,
Insurance

Energiesparlampe statt Glühbirne

Erneut erregte die EU mit einer Idee die Gemüter: Die Glühbirne zugunsten der Energiesparlampe Schritt für Schritt abzuschaffen. Eigentlich einleuchtend. Trotzdem konnten sich viele Fans der alten Funzel nicht damit abfinden. Da ging ihnen ein Licht auf! Schnell in den Baumarkt, um Glühbirnen zu horten ...

Die Nation sucht Superhelden

In turbulenten Zeiten braucht man starke Beschützer. Oder wie ist es zu erklären, dass 2008 das Jahr der Superhelden war? Batman, Ironman, Hulk, Hellboy und Hancock traten an, um uns vom Bösen in der Welt zu befreien. Und vom wem wollten wir uns am liebsten retten lassen? Klares Votum: Hancock!

Zeigt her euer Können

Dass jeder Deutsche Talent hat, wussten wir. Doch nun kann man es auch zeigen. Auf allen Kanälen. Der Erfolg für die Kandidaten ist dabei eher ungewiss. Aber unter den Fernsehsendern gibt es laut Suchanfragen einen klaren Sieger: ProSieben mit Germany's Next Topmodel.

Fabian Mumm,
Corporate Operations
Engineer

Olympia rührt zu Tränen

Er war der Held der Spiele in Peking 2008: Während der Siegerehrung hielt Gewichtheber und Goldmedaillengewinner Matthias Steiner ein Foto seiner verstorbenen Frau in den Händen - einer der bewegendsten Momente der Spiele. Auch Wochen nach Olympia bleibt das Interesse am sympathischen Deutschen ungebrochen.

Und wieder ein Potter-Jahr

Der junge Magier verzauberte 2007 erneut die Welt mit seinem siebten Buch und fünften Film. Viele haben J.K. Rowling dafür gefeiert, dass sie unsere Kinder wieder zum Lesen bringt.

Wir brauchen eine Klimawende

In ihrem Bericht schlagen die Experten des Weltklimarates 2007 Alarm: Bis spätestens 2020 muss die Wende erfolgt sein, sonst droht eine Klimakatastrophe. Alles nur Hysterie oder ist der Klimawandel doch eine reale Bedrohung? Die Frage spaltet die Nation.

Ina Strauch, 
Assistant to
Senior Management

Deutschland - ein Wintermärchen

Von wegen alles dreht sich nur um Fußball: Die Handball-WM der Männer in Deutschland wird zum Medienspektakel und ein Bart gelangt zu plötzlicher Berühmtheit. Gemeint ist der von Bundestrainer Heiner Brand, der seine Jungs am 4. Februar zum WM-Sieg führt. Und im Internet überflügelt "Handball" tatsächlich Volkssport Nummer Eins "Fußball".

Fußball-WM im eigenen Land

Mitreißende Spiele der Nationalmannschaft führen dazu, dass Deutschland sich 2006 neu erfindet. Als feiernde, fröhliche Nation, die das ganze Land in ein Fahnenmeer taucht. Ein großes Fanfest, dass sich ab jetzt alle zwei Jahre wiederholt.

"Grup Tekkan" entert die Charts

Sie wurden im März 2006 schlagartig berühmt: Die drei türkischstämmigen Jungs der deutschen Band "Grup Tekkan". Mit ihrem selbstgedrehten Video zum Song "Wo bist du, mein Sonnenlicht?" erklimmen sie die Charts und sind zu Gast in unzähligen Comedy-Shows.

Anne Töpfer,
Associate Product
Marketing Manager

Michael Schumacher hört auf

Für Formel 1-Fans war es ein Schock: Im Oktober beendete der siebenmalige Weltmeister seine Karriere. Dass wir schon einige Jahre später einen neuen deutschen Formel 1-Weltmeister namens "Sebastian Vettel" haben würden, ahnt damals niemand.

"Wir sind Papst!"

2005 wird der deutsche Kardinal Joseph Ratzinger Papst. Ganz besonders freut sich darüber ein junger Zivi: Sein VW Golf, den er auf eBay versteigern möchte, hatte plötzlich einen päpstlichen Vorbesitzer. Für stattliche 189.000 EUR wurde der Wagen versteigert.

Der Bundeskanzler ist eine Frau

Im Internet hat Angela Merkel schon seit Mai die Nase vorn, denn die Deutschen suchen mehr nach ihr als nach Gerhard Schröder. Im November ist es dann tatsächlich soweit: Zum ersten Mal in Deutschlands Geschichte steht mit Angela Merkel eine Frau an der Spitze.

Stefanie Dürr,
Sales Operations
Program Manager

"Durch den Monsun"

Die Magdeburger Schulband Tokio Hotel spaltet mit ihrem ersten Hit die deutsche Nation. Während die Einen nur noch genervt sind, können die Anderen offensichtlich gar nicht genug von Tokio Hotel bekommen. Und damit sind sie leicht in der Überzahl...

Geschenke oder Rute?

Wie jedes Jahr zu Weihnachten beschäftigt die Deutschen auch 2004 die Frage: waren wir auch brav? Die beruhigende Antwort: Die Suchanfragen lassen es vermuten. Schließlich wird das Christkind auch dieses Jahr viel häufiger gesucht als Knecht Ruprecht.

Fünfjährige stürmt die Charts

Egal wohin man geht, Ende des Jahres 2004 kommt man um einen Song nicht herum - und das ist auch noch ein Kinderlied: Die fünfjährige Joy führt mit "Schni Schna Schnappi" zehn Wochen lang die Charts an. Erst dann hat es sich musikalisch ausgeschnappt.

Michael Firnhaber,
Strategic Partner
Development Manager

Aus Rehhagel wird Rehakles

König Otto sorgt für die Überraschung der EM: Er schafft es, Außenseiter Griechenland zum EM-Titel zu führen - und das auch noch mit Defensiv- statt Offensiv-Fußball. Die Fußballwelt steht Kopf und die Griechen haben einen neuen Gott: "Rehakles"!

Günstig ins Ausland

Aus Luxus wird Alltag. Zum Shoppen nach London? Sonne tanken an der Cote d’Azur? Kein Problem mehr dank Billigflieger. Trotz Umweltbedenken steigen die Passagierzahlen kontinuierlich. Und die Suchanfragen? Starten ebenfalls durch ...

Hoch 'Michaela' bringt Hitzewelle

Alle wollen und suchen nur Eines im Jahrhundertsommer: Abkühlung. Auch im Internet: Die Suche nach "Klimageräten" steht im August 2003 an erster Stelle.

Sandra Albrecht,
Associate Account
Strategist

Bye, bye Käfer

Nach 70 Jahren und 21,5 Millionen gefertigten Autos ist der Tag gekommen: Die Produktion des VW Käfers wird am 10. Juli 2003 endgültig eingestellt. Der Käfer war DAS Kult-Auto der Deutschen und das Symbol des deutschen Wirtschaftswunders.

Ab auf's Brett

Snowboarden wird zum Phänomen. Das Interesse an dem rasanten Sport hat einen eindeutig saisonalen Verlauf. Was daran liegen mag, dass er noch immer am besten auf Schnee funktioniert. Aber abgesehen von Ort und Saison vereinen alle Board-Sportarten Unmengen adrenalin-hungrige Anhänger und Suchanfragen auf sich.

Ausnahmezustand an der Elbe

Mit dem Pegel der Elbe in Dresden steigt 2002 auch die Zahl der Suchanfragen nach „Hochwasser“. Während die Helfer verzweifelt gegen die Flut kämpfen, erleben die Betroffenen eine Welle der Hilfsbereitschaft: Zwölf Jahre nach der Wiedervereinigung rückt Deutschland im Angesicht der Katastrophe näher zusammen.

Jan Peter Kretschmer,
Industry Manager

Angst vor dem Teuro

Am 1.1.2002 um 0:00 Uhr fällt der Startschuss für den Euro. Manche befürchten den „Teuro“, für die Mehrzahl der Bürger symbolisiert er das friedliche Zusammenwachsen Europas.

Wowereit outet sich

Der Regierende Bürgermeister von Berlin setzt ein Zeichen. Er outet sich öffentlich auf dem SPD-Landesparteitag am 10. Juni 2001 als homosexuell und bekommt dafür stehende Ovationen und die Sympathie der Berliner Wähler. Seine steigende Popularität zeigt sich in den Suchanfragen.

'Stillgestanden' auch für Frauen

Seit dem 1. Januar 2001 stehen sämtliche Laufbahnen in der Bundeswehr auch den Frauen offen. Das wurde allerhöchste Zeit. Und endlich gilt jetzt auch für das Militär: Was Männer können, können Frauen auch.

Birgit Ahlers,
Head of Agency

Bayern siegt, Schalke verliert

Obwohl der FC Bayern München sich den Meistertitel holt, ist für viele Fußballfans der Zweitplatzierte FC Schalke 04 der "Meister der Herzen". Vier Minuten lang wähnen sich die Gelsenkirchener bereits im Besitz der Meisterschale, bis ihnen die Münchner in letzter Sekunde doch noch den Sieg wegschnappen.

Doodles

Seit ihrer Einführung sind die Doodles auf der Google Startseite immer populärer geworden.
Für uns ein Anlass, Ihnen die schönsten Doodles in einer Galerie zu präsentieren.

Stöbern Sie in den Google Doodles, indem Sie rechts und links auf die Zeitleiste klicken. Sie können auch mit dem Mauszeiger auf die Punkte auf der Zeitleiste navigieren, um eine Vorschau der Doodles anzusehen.

Google persönlich

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen von Google Deutschland. Unsere über 500 Mitarbeiter an fünf Standorten laden Sie herzlich dazu ein. Klicken Sie einfach auf einen der Marker auf der interaktiven Karte.

Schließen

Google Büro Hamburg

Unser größter deutscher Standort in der schönsten Stadt der Welt. Das sagen zumindest die Hamburger über ihre Heimat – und wir werden ihnen sicher nicht widersprechen. Stattdessen laden wir Sie ein, einige unserer mehr als 250 Hamburger Mitarbeiter näher kennen zu lernen.

Google Chronik

Chrome, YouTube und Google+. Drei Namen, die für ganz besondere Momente unserer Unternehmensgeschichte stehen. Welche Highlights es für uns in Deutschland in den vergangenen 10 Jahren gab? Finden Sie es hier heraus.
Wenn Sie immer über unsere neuesten Produkte für Deutschland informiert sein wollen, empfehlen wir Ihnen den "Google Produkt Kompass".

Für Unternehmen

Wie gewinne ich neue Kunden im Internet? Welche Technologien stellt Google meinem Unternehmen zur Verfügung? Bei allen Fragen steht Google Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Erfahren Sie hier mehr:

Die Studie des IW Köln

Wie wirken sich Google-Tools auf Umsatz, Produktivität und Innovationsfähigkeit deutscher Unternehmen aus? Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) hat dazu mehr als 11.000 Unternehmen befragt. Die Antworten geben einen einzigartigen Einblick, wie deutsche Unternehmen Google-Tools nutzen und was sie mit ihnen erreichen. Gleichzeitig konnte anhand der Umfrageergebnisse erstmals empirisch fundiert berechnet werden, wie sich Werbung über Google für Unternehmen auszahlt.

mehr Informationen

Online Motor Deutschland

52 Millionen Deutsche nutzen täglich das Internet - dennoch haben nur 58% der deutschen mittelständischen Unternehmen eine eigene Webseite. Aus diesem Grund hat Google gemeinsam mit vielen Partnern die große Internetinitiative ONLINE MOTOR DEUTSCHLAND ins Leben gerufen, um dem deutschen Mittelstand einen einfachen und risikofreien Start ins Internet zu ermöglichen. Von April bis September war der ONLINE MOTOR DEUTSCHLAND Truck on Tour durch ganz Deutschland und besuchte die 10 größten Städte.

mehr Informationen

Watch This Space

Die meisten Menschen kennen die Textanzeigen bei Google. Doch auch im Bereich der Display-Werbung haben wir einiges zu bieten. Dazu gehören klassische Banner auf Webseiten, aber auch Rich Media-Anzeigen sowie Anzeigen auf YouTube und Mobilgeräten. Mit dem Google Display-Netzwerk, AdMob, DoubleClick, Invite Media und YouTube arbeiten wir kontinuierlich daran, die Display-Werbung für Nutzer, Werbetreibende und Publisher zu verbessern.

mehr Informationen

Ich bin mehr als ein Wort.
Ich bin eines der freundlichsten Wörter der Welt.
Wer mich sucht, erhält 243.000.000 Treffer.
Allein im Deutschen.
Aber mich versteht man auch ohne meine Sprache zu sprechen.
Denn ich komme in wortloser Begleitung.
Meist mit einem Lächeln.
Oder einer gereichten Hand.
Ich bin schnell gesagt, aber wirke lange nach.
Weil ich durch und durch positiv bin.
Ich zeuge von Respekt und Anerkennung.
Deshalb sollte man mich viel häufiger benutzen.
Einfach mal so.
Genau wie jetzt.
Ich bin das Wort: